Alexandrowka Logo
Anfahrt »

Öffnungs­zeiten
aktuell:
Mo-Di, Do-So 10-18 Uhr

Telefon
0331/ 817 02 03

Potsdam Stiftung

stiftung

Stiftungsgründer Dr. med. H. A. Kremer mit Ehefrau Elke und und Regierungspräsidenten Dr. J. Twenhöven in Münster

Im Dezember 2001 erhielt der Bauherr und Stiftungsgründer Dr. med. H. A. Kremer in Anwesenheit seiner Ehefrau Elke vom Regierungspräsidenten Dr. J. Twenhöven in Münster die staatliche Urkunde für seine Potsdam-Stiftung (siehe Abbildungen).

Das Ziel der Stiftung besteht darin, in der russischen Kolonie Alexandrowka als bau- und kulturhistorisches Denkmal ein Museum zu betreiben und ihm eine sichere Zukunft zu garantieren. „Mit Ihrer Stiftung tragen Sie zur deutschen-russischen Verständigung bei“, lobte Herr Dr. Twenhöven den Stiftungsgründer bei der Übergabe der staatlichen Urkunde. „In dem damals herrschenden Zeitgeist hat der Bau der Siedlung Alexandrowka von großer Weitsicht und Toleranz gezeugt“.

zeitung

Artikel in der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung vom 27.Dezember 2001

Die Stiftung ist mit einem Grundvermögen in Form eines der erworbenen Häuser ausgestattet. Sie verwaltet die Einrichtung und den Betrieb des Museums. Das Vermögen kann durch weitere Zustiftungen erhöht werden. Interessierte Stifter sind herzlich willkommen. Jede Überweisung auf das Stiftungskonto kann dazu beitragen, dieses einmalige Weltkulturerbe für die nachfolgenden Generationen zu erhalten. Die PotsdamStiftung Kremer ist gemeinnützig.

spendenaufruf

Spendenaufruf

Ein Bericht anlässlich des fast fünfjährigen Bestehens des Museums finden sie auf der Seite von myheimat.de.

Eine CD-ROM über die Alexandrowka mit vielen Detailinformationen und Fotos zur russischen Kolonie und den Häusern Nr. 8 und 2 liegt vor. Interessenten können sich an die Museumsleitung (Mailadresse ?subject=Anfrage%20zur%20Alexandrowka">) wenden.

 

Stiftungskonto:

IBAN: DE12426513150000077776

BIC: WELADED1HAT

Bank: Stadtsparkasse Haltern am See