Alexandrowka Logo
Anfahrt »

Öffnungs­zeiten
Di-So 10-18 Uhr
Fr bis 21 Uhr

Telefon
0331/ 817 02 03

Das Museum

Haus Nr. 2

Haus Nr. 2

Die Idee

Dr. Kremer und sein Museumsteam möchten mit der Dauerausstellung die vielen Aspekte der Kolonie Alexandrowka darstellen, geschichtliche Hintergründe, die zur Entstehung der Kolonie führten beleuchten und eines der Häuser begehbar machen. Das Museum ist zu einem Ort der Kommunikation und Information geworden.

Das Objekt Haus Nr. 2

Blumengarten

Blumengarten

Im ehemaligen Stallgebäude und in Hof und Garten ist ein Cafe mit 40 Sitzplätzen eröffnet worden, in dem man die gewonnenen Eindrücke in angenehmer Atmosphäre genießen kann. Im Shop findet man Souvenirs und Literatur. In einem weiteren, neu entstandenen Nebengebäude wurden die behindertengerechten Sanitäranlagen eingebaut.

Das Museum

Das im Januar 2005 eröffnete Museum ist ein begehbares Baudenkmal aus dem Jahr 1826. Die verschiedenen Räume präsentieren sich im Stil des Biedermeiers. Es wurde nach denkmalpflegerischen Gesichtspunkten restauriert. Der Lennésche Garten ist seit Anfang an ein unzertrennbarer Teil von Alexandrowka. Die Lennésche Anlage wurde im Rahmen der BUGA 2001 rekonstruiert und seitdem sind Hunderte alte Obstsorten beheimatet. Hinzu kommt, dass seit ein paar Jahren die Stauden von Karl Foerster aus dem Bestand der Freundschaftinsel aufbewahrt werden. Die Zuchtungen von Dr. Tamberg sind auch auf dem Blumengarten der Stadt in Alexandrowka gut vertreten.

Blick eines Zimmers

Blick eines Zimmers

Anschriften

Museum Alexandrowka
Russische Kolonie 2
14469 Potsdam
Tel.: 0331/ 8 17 02 03
Fax.: 0331/ 719 665

wwww.alexandrowka.de

Potsdam Stiftung Kremer
Dr. Hermann Kremer
Bahnhofstr. 12
45721 Haltern am See
Tel.: 02364/ 40 00
Mobil: 0172-2308604

Öffnungszeiten im Sommer und Winter unterschiedlich: Bitte die aktuellen Ankündigungen beachten

Eintrittspreise:

  • 3,50 € (Museum und Sonderausstellung)
  • 3,00 € ermäßigt
  • Kinder unter 14 Jahren haben in Begleitung ihrer Eltern freien Eintritt
  • Bei Gruppen bitten wir um telefonische Voranmeldung

Das Museum ist eingeschränkt barrierefrei.
Informationen zur barrierefreien Anfahrt finden Sie unter
www.vbb-fahrinfo.de und www.stadtwerke-potsdam.de.

Freier Eintritt am Geburtstag:
Kommen Sie an Ihrem Geburtstag zu uns, Ihr Eintritt ist frei!

Fundsachen/Lost & Found

Das Ausstellungskonzept

Alle sechs Räume sind mit Schautafeln ausgestattet. Die Dauer-Ausstellung zum Thema Kolonie Alexandrowka beinhaltet auch einige Exponate: ein Feuerlöscheimer, das Namensschild der Familie Jablokoff (Haus Nr. 8) und einen Stich der Alexander-Newski Kirche. Die Ausstellung wird durch zwei Filme von jeweils 30 min. ergänzt, die ständig laufen. Im Nebengebäude befinden sich der Museumshop und das Café.Ein Begleitbuch führt durch die Geschichte der Monarchien Russland und Preußen um 1826.

Barrierefreiheit

Der Garten, das Café sowie die Räume der Dauerausstellungen sind mit Rollstühlen und Kinderwagen befahrbar.
Das Museum verfügt über zwei geräumige Toiletten, die befahrbar sind. Das Parken direkt vor dem Museumhaus ist möglich.

Räumlichkeiten für Familienfeste und Cultural Service

Verlobung in Alexandrowka

Verlobung in Alexandrowka

Sie haben Anlass zu einer Feier? Wie bieten Ihnen den Raum, das Ambiente und unser Know-how. Abends oder am Wochenende können Sie unsere Räume mieten, inklusive Catering!

Ihre Familien-, Hochzeits- oder Betriebesfeier kann in unseren Räumen und im Museumsgarten zu einem unvergesslichen Event werden, sprechen Sie uns an!

Das Museum ist ein idealer Ort für Veranstaltungen der besonderen Art. Die bevorzugte nördlich der Potsdamer Innenstadt, das besondere Flair der historischen Räumlichkeiten und die vielfältigen Möglichkeiten der Gartennutzung bieten die besten Vorraussetzungen für exklusive Empfänge oder Feste.

Die Stiftung

Die Stiftung wurde im Jahre 2001 von Herrn Dr. Kremer und seiner Frau gegründet und ist gemeinnützig. Ihr Auftrag ist, in der russischen Kolonie Alexandrowka als bau- und kulturgeschichtliches Denkmal ein Museum zu betreiben und ihm eine sichere Zukunft zu geben. Die Stiftung verwaltet die Einrichtung und den Betrieb des Museums.

Der Förderverein

Der Förderverein ist gegründet. Die Ziele sind die Pflege und Unterstützung des Museums Alexandrowka und der ständigen Weiterentwicklung des Museums als eine Plattform der Kommunikation und Information für die Besucher/Innen. Zweck des Fördervereins ist die ideelle und finanzielle Förderung des Museums Alexandrowka. Die Ziele des Fördervereins sollen insbesondere durch:

  • Veranstaltungen von Tagungen, Symposien, Seminaren und Vorträgen,
  • Die Schaffung und Pflege einer Datenbank für das Museumsnetzwerk,
  • Den Unterhalt und den Ausbau, sowie die Pflege des Ausstellungsbestandes und der Museumsräume,
  • Die Förderung von Publikationen,
  • Die Pflege und Intensivierung der wissenschaftlichen Kontakte zu vergleichbaren Institutionen im In– und Ausland,
  • Die Mitgliedschaft in dem Verein zur Förderung des Museums Alexandrowka, sowie die finanzielle Unterstützung von Projekten dieses Vereins,
  • Weiterführende Studien im Bereich der Historischen Grundlagen, die zum Bau der Kolonie Alexandrowka führten verwirklicht werden.

Der Verein ist gemeinnützig.

Als Mitglied des Fördervereins würden Sie dem privaten Museum Alexandrowka sehr helfen (Jahresbeitrag 25 €). Seine Satzungkönnen Sie auf diesen Seiten lesen.

Museumsleitung

Dr. Hermann A. Kremer, Vorstand Potsdam Stiftung Kremer

Empfehlenswerte Links

Stiftungsgründer Dr. H. A. Kremer: www.hakremer.de
Russisches Haus in Berlin: www.russisches-haus.de
Pfingstberg Potsdam: Belvedere
Alexander-Newski-Kirche